Home / Turniersport Golf

Turniersport Golf

Turniersport Golf

Der Turniersport Golf ist spannender Wettkampf mit Nervenkitzel

Du hast die Golf- bzw. DGV-Platzreife erfolgreich absolviert – und nun soll es auch so richtig abgehen mit dem Turniersport Golf. Denn Golfturniere sind sehr spannende Sportveranstaltungen in einer großen Gemeinschaft und garantieren auf jeden Fall nervenaufreibende Wettkämpfe.

Denn auch ein Golf-Anfänger kann es bereits in seinen ersten Turnieren zu beachtenswerten Erfolgen bringen, weil sein Handicap mit den Ergebnissen der noch spielstärkeren Golfer aufgerechnet wird. Somit ist der Turniersport Golf auch ein besonders fairer Wettkampfsport, bei dem die Anfänger von Beginn an eine echte Chance auf gute Platzierungen erhalten.

Turniersport GolfGolf-Turniere bieten vor allem auch die besten Möglichkeiten, das eigene Handicap zu verbessern – also die Spielstärke zu erhöhen.
Nicht wenige Golf-Anfänger erreichen bereits in der Platzreife-Prüfung die nötige Punktzahl für das erste Handicap. Die Mehrheit erreicht es aber im Laufe der Turniere.

Wer beim Turniersport Golf in einer vorgabenwirksamen Runde über 18 Löcher 36 sogenannte Stableford-Nettopunkte erzielt, bekommt das erste Handicap -54. Das gilt auch bei einer halben Runde über 9 Löcher, bei der 18 Stableford-Nettopunkte erzielt werden müssen.
Bei mehr als diesen Punkten bekommt der Golf-Anfänger auch gleich ein entsprechend niedrigeres Handicap.

„Tiger & Rabbit“ als Einstieg in den Turniersport Golf

Eine spezielle Turnierform für Golf-Anfänger ist „Tiger & Rabbit“ (Tiger und Kaninchen). Viele Golfclubs bieten ihren Einsteigern dieses vorgabenwirksame Turnier an, weil sie in entspannter Atmosphäre nicht nur erste Turniererfahrungen sammeln können. Das beste an diesem Turnier ist, dass der Anfänger (Rabbit) einen erfahrenen Spieler (Tiger) zum Spielpartner erhält, von dem er sich viele wertvolle Kenntnisse und Erfahrungen für den Turniersport Golf entnehmen kann.

Die Vorbereitung auf Golf-Turniere

Die wichtigste Vorbereitung auf ein Golf-Turnier ist natürlich das beständige Training der verschiedenen Schlagtechniken auf der Driving Range, der Chipping und Pitching Area, dem Übungsbunker und vor allem auch auf dem Putting Green. Denn jeder Schlag, den man zum Beispiel beim Putten im Turnier einspart, kann das Handicap verbessern.

Zudem sollte man sich über den Platz gut informieren, sofern dieser noch unbekannt ist. Dazu gibt es in den Sekretariaten der Golfclubs auch ein sogenanntes „Birdiebook“, das Bilder und Zeichnungen mit den entsprechenden Entfernungsangaben enthält.

Und nicht zuletzt ist eine rechtzeitige Anmeldung für das Turnier beim Veranstalter zwingend notwendig.

weitere wichtige Vorbereitungs-Tipps:
Turniersport GolfAuf bequeme Kleidung und Schuhe achten!
GolfturnierWetterfeste Kleidung mitnehmen!
GolfturnierAusreichend Essen und Getränke einpacken!
GolfturnierRechtzeitig anreisen (mindestens eine Stunde vor dem Start)!

Und während des Turniers:

Turniersport GolfAuf der Runde solltest du keineswegs in die Versuchung kommen zu „zaubern“ – also Schläge zu probieren, die du kaum beherrschst. Wenn du die Schläge nur so ausführst, wie du sie beim Training sicher erlernt hast, wirst du im Turnier auch die Sicherheit bekommen, die nötig für das eigene Selbstbewusstsein und vor allem für das Erfolgserlebnis ist.

Und du solltest auf jeder Bahn, an jedem Loch daran denken: die Runde geht über 18 (bzw. 9) Löcher. Also ist ein misslungener Schlag oder eine ganz verunglückte Bahn kein Grund zum Verzweifeln.
Ein guter Golfer – und auch ein Anfänger – lässt es sich nicht anmerken, wenn er über die eigene Leistung unzufrieden ist. Er spielt einfach ruhig weiter mit der vollen Motivation, beim nächsten Loch wieder glänzen zu können.